MoniUSA
  Startseite
  Archiv
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  Chrissy in Irland
  Tina, Moni, Ute,...
  TT-Seite
  Ute's Blog


http://myblog.de/moniusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
die letzten Stunden brechen an...

Ein Hallo an Alle!

Leider kann Moni nicht selber schreiben, sie verabschiedet sich gerade von allen am Telefon, so werd ich noch ein paar Zeilen schreiben.
Ich denke aber, das Moni nachher auch noch ein paar Zeilen schreiben wird, da ja der letzte Tag angebrochen ist!

Nachdem wir wohlbehalten aus Hawaii (uebrigens wirklich zu empfehlen!!! Es ist traumhaft dort!!!!) angekommen waren, sind wir mit dem Cab (Taxi) vom Flughafen zu Sandro gefahren. Seine Mitbewohner und auch er waren nicht zu Hause. So haben wir uns erst mal etwas aklimatisieren koennen, was wirklich noetig war!
Nachdem Sandro von der Arbeit kam sind wir nach New York gefahren. Dort haben wir den Times Square entdeckt (es war zwar Abends, also dunkel, aber der Platz war so gut beleuchtet - durch all die Werbeschilder- so das uns nichts entgangen ist). Am Times Square haben wir einen Menschen gefunden (bzw. zwei) die ein Bild von uns (eins von Sandro und Moni, eins von mir) gemalt haben. Ich moechte ja keine Voreilige Beurteilung abgeben, aber ich find beide Bilder super!!!
Nach ein paar Stunden sind wir dann wieder nach Hause gefahren, wo wir nur noch tot ins Bett gefallen sind. Zur Erklaerung: Dadurch, das wir die ganze Nacht geflogen sind, hatten wir so gut, wie keinen Schlaf. Dazu kam die Nacht vorher: durch ein kleines Missgeschick (wir wollen es hier nicht naeher erlaeutern) haben wir auch so gut, wie gar nicht geschlafen.
Zurueck zum Ausgang: Wir sind so gut wie tot ins Bett gefallen.

Am naechsten Morgen bin ich gegen neun aufgestanden, hab mich fertig gemacht, mir ein Cab gerufen und bin ALLEINE nach New York gefahren. Es war wirklich cool!
Von der Penn-Station bin ich auf zum Empire State Buildung (ESB). Da ich noch nicht gefruehstueckt hatte, bin ich in den Mc Donalds gegangen, der direkt gegenueber des ESB ist. Nachdem ich bestellt und mein Essen bekommen hatte, hab ich mich an einen kleinen Tisch gesetzt. Ich fuehlte mich richtig amerikanisch
Da ich ja von natur aus neugierig bin, hab ich direkt dem Gespraech an meinem Nachbartisch gelauscht und was hoere ich: Es waren Deutsche
Ich hab die Leute angesprochen, es waren ein paar Frauen aus Heidelberg. Lustigerweise haben die mir direkt erzaehlt, das die Leute neben ihrem Tisch aus Osnabrueck kamen.

Nach dem Essen bin ich kurz ins ESB gegangen um mich nach den Oeffnungszeiten zu erkunden, dann bin ich die Fifth Avenue entlang gelaufen, wo ich dann bei der NY State Library gelandet bin. Die ist wirklich riesig und in einem wunderschoenen Building untergebracht. Dort habe ich mich ein bisschen umgesehen, bevor ich dann weiter gegangen bin zur St. Patricks Cathedral. Diese ist gegenueber des Rockefeller Centers.
In der Cathedral war gerade ein Gottesdienst, den ich dann auch gleich mitgenommen habe. Es war total super!
Nicht nur von aussen ist die C. wunderschoen, auch von innen wirklich ein Erlebnis wert. Die Fenster haben mich sehr beeinduckt, auch die vielen Gedenkstaetten waren toll!
Nach der Messe bin ich zum Rockefeller Center rueber, dort hab ich mich aber nicht lang aufgehalten, da ich mich langsam auf eine Pause im Central Park gefreut habe.
Auf dem Weg zum Central Park bin ich am Walt Disney Mainbuildung vorbeigelaufen. Dieses war schon von aussen so interessant, das ich direkt reingegangen bin und ich kann nur sagen: WOW!
So viel kram hab ich noch nie gesehen!!! Man kann dort z. B. fuer seine Tochter Prinzessinnenkleider kaufen - natuerlich kann man waehlen, ob man lieber Cinderella, Dornroeschen, oder sonst wer sein moechte. (Ich habe natuerlich alles fotografiert)
Ausserdem gab es lustige "Trick or Treat" Sachen zu kaufen. Und den Spiegel aus Dornroesschen. Und so weiter. Im zweiten Stock habe ich u. a. viele Stofftiere gefunden, wobei ich mich in einen riiiiiiiiiiesigen I-Ah (der Esel aus Winnieh the Pooh) verliebt hab (der ja nur lausige 100 Dollar gekostet hat).
Der Hoehepunkt war aber im dritten Stock. Ich bin hoch und hab irgendso ein lustiges Schild mit Cinderella gesehen mit einem Pfeil drauf. Also bin ich dem Pfeil gefolgt (wie gesagt, ich bin neugierig) und bin in einem Raum gelandet in dem Cinderella stand. Oh man, ich musste so lachen, wie diese "Cinderella" mich gefragt hat, ob ich ein Bild mit ihr machen moechte. - Ich dachte, ich bin im falschen Film! Aber nein, die haben da wirklich im dritten Stock eine Frau hingestellt, die den ganzen Tag (ich hoffe, sie wird zwischendurch mal abgeloest) da steht und Fotos mit irgendwelchen Leuten machen darf -
Ich bin ja von Natur aus eine sehr hoefliche Person, meine Mutter hat mir frueh beigebracht, das ich immer Hoefflich sein soll und jegliche Wuensche, soweit es mir Moeglich ist, erfuellen soll, also hab ich ja gesagt und mit der Frau ein Foto gemacht. Hihi, da stand eine Fotografin rum mit einer riiiiiesigen Kamera.
Ich hab ihr direkt meine Digi-Cam in die Hand gedrueckt :-)
Leider war die zwar nicht so gut, so das das Foto etwas dunkel geworden ist, aber hey! Ich hab ein Foto mit Cinderella!
Danach hat die Frau noch ein Foto mit ihrer Kamera gemacht, das ist natuerlich viel besser gewesen.
Ich hab es mir draussen (nachdem ich mich artig fuer das Foto bedankt hatte) angesehen. Es hat nur schlappe 15,95 $ gekostet (dazu kommt natuerlich noch die TAX (Steuer).
Ich fand mein Bild, obwohl es etwas dunkler war, aber viel schoener, so das ich mich gegen den Kauf entschieden habe.

Nun bin ich wieder zurueck ins Erdgeschoss gefahren, hab mich noch etwas umgeschaut (mein Lachkrampf ebbte dann auch langsam ab...) und bin dann endlich zum Central Park gelaufen.

Nachdem ich die obligaorischen Fotos gemacht hab, hab ich mir ne Bank gesucht und mich ausgeruht.

WOW, wie spaet es auf einmal ist. Ich muss leider hier aufhoeren, da es zum einen Essen gibt (es riecht schon super lecker) und ich langsam die letzten Taschen packen muss.

In einer halben Stunde rufen wir schon das Cab, welches mich zum Bahnhof bringt. Von dort muss ich noch zwei mal die Bahn wechseln, bis ich dann am Flughafen bin.

Ja, die Zeit vergeht viel zu schnell... Also nochmal ein Hallo und ein Tschuess an alle!!! Take care! Ute
22.9.05 19:28


sooo, endlich einige minuten zeit um einen kleinen kurzbericht zu verfassen.

heute ist unser zweiter tag in san fransisco. die stadt ist sehr schoen, gefaellt mir wirklich gut, besser wie l.a. denn sf ist auch gross aber mit oeffentlichen verkehrsmitteln sehr gut ausgestattet - im gegensatz zu l.a.
dafuer allerdings ist es hier seeeehr kalt! ja, ich habe nur zwei pulli mitgenommen und musste die noch ueber zwei t-shirts ziehen und noch war mir kalt. *bbbrrrr*
ute sagte "so'n wetter kann ich auch in dtschl. haben..."
dafuer war es in l.a. super lecker warm, in vegas mehr wie heiss (ist ja auch wueste, eigentlich logisch) und im grand canyon auch angenehm warm.

gestern sind wir zum alcatraz eines der beruehmtesten gefaengnisse der usa gefahren. al capone und noch ein paar andere gefaerliche leute haben dort drin gesessen. war ganz interessant das alles mal mit deutscher audio tour zu sehen und hoeren.
abends dann hatten wir nach einigen kleineren problemen mit dem 'cable car' was sowas wie ne alte strassenbahn ist probleme denn die wollte uns nicht mitnehmen! der typ schickt uns erst rein und dann war es anscheinend zu voll und dann sagt der doch tatsaechlich wir sollten wieder raus gehen und auf die naechste warten! und das schon nach 15 min. warten auf das dumme.... nun gut. dann verlor ich auch noch meinen pass fuer das teil und somit landeten wir kurz darauf in eine kneipe bei einem cocktail. aus lauter frust natuerlich...
der hat uns dann so gut geschmeckt das wir beschlossen haben noch eine weitere bar aufzusuchen. ich habe dann einen wirklich netten cable car fahrer gefragt wo denn eine bar mit live musik waere. er hat uns auch alles recht nett beschrieben aber wo sind wir gelandet? direkt in sf schwulenszene! gut, da wir nun schon mal da waren dachten wir uns gehen wir mal in einen angesagten club. war witzig, soooo viele gutaussehende maenner zu sehen die einen ueberhaupt gar nicht beachten...

ja, das war unser gestriger abend.
heute wollen wir uns ein fahrrad mieten und ueber die golden gate bridge fahren. hoffentlich ist es nicht sooo nebelig und wolkig wie gestern, da konnte man wirklich nicht viel sehen.

bis spaeter und viele gruesse von ute!


moni
10.9.05 18:20


hejjj, nur noch ganz kurz bevor es fuer mich und sandro nach chicago geht.

dieses war mein letzter arbeitstag! im grunde genommen habe ich ihn viel mit koffer ins gaestezimmer schleppen verbracht! musste mein zimmer schon raumen fuer jana die morgen abend ankommt (altes au pair). sie bleibt fuer einen monat bei den vogt's.
morgens habe ich als erstes den toefl test gemacht der recht gut gelaufen ist. mein ziel war mindestens die 200er marke zu erreichen. bei diesem test kann man nicht durchfallen.
du bekommst eine punktzahl die sich zwischen 0 und 300 bewegt. meine punktzahl wird sich im bereich von 190 - 250 belaufen. es wurden schon alle punkte abgerechnet nur noch die vom 'essay' muessen noch hinzugefuegt werden.
ich bin recht zufrieden mit mir und heute abend werde ich dass noch kurz ein bisschen feiern gehen. eigentlich bin ich ja jetzt schon muede aber da ich morgen ja nicht mehr arbeiten muss und dass fuer sage und schreibe 4 wochen kann ich das ruhig mal machen (nicht das ich das sonst nicht auch gemacht haette...) *grins*


muss jetzt weg....


cya


melde mich spaeter wenn's noch mal geht aus irgend einer stadt.
24.8.05 04:43


sooo,
hier nun die bilder von unserem deutschem abendessen und natuerlich dem 'colorado cafe'
17.8.05 01:49


@moni, tina, ute und mari:
ja, das mache ich gerne fuer euch. ich koche mal einen abend fuer euch typisch amerkanisch. so, wie meine jungs das essen hier moegen aber ich kann euch nicht garantieren das es euch schmeckt... (nicht weil meine kochkuenste nicht ausreichen, nein die sind ja jetzt zu genuege auf die probe gestellt worden aber schmecken tut das hier trotzdem noch anders.)
vielleicht laesst sich ja auch irgendwo amerikanisches bier auftreiben!
das waere doch ziemlich cool,oder? und als dessert gibt es brownies mit vanilleeis!!! *jaaammiii*
und moni, salad habe ich gemacht, sogar mit selbstgemachten dressing aber gegesen habe ich den nicht....


@all:
vielleicht schaffe ich es heute nachmittag (bei euch dann spaet abends) noch die bilder reinzustellen denn das musste ich doch festhalten sonst haette mir das sowieso niemand geglaubt. war ein toller abend!

am samstag ging's dann wie angekuendigt ins 'colorado cafe'. wir hatten mega viel spass und ja, ich glaube ein wenig betrunken war ich auch. (was ja hier wie gesagt nicht allzuhaufig vorkommt aus gruenden des mangelnden geschmacks des bieres und des nichtvorhandensein des roten's).
habe total coole bilder gemacht und tanzen kann ich jetzt auch *grins* ha ha...
aahhh, ich liebe diesen schuppen einfach! schade das ich ihn nicht eher gefunden habe.
ansosten ist wieder der alltag bei mir eingekehrt mit ner menge arbeit...aber es sind nur noch 8 tage *ooohhhh goottt*.

jedesmal wenn ute schreibt 'juuuhhhuu, nur noch ... tage' denke ich immer 'scheisse, du musst hier bald gehen! ich kann die tage schon an einer hand abzaehlen'. ist schon ein sehr trauriges und komisches gefuehl obwohl ich mich auch auf den trip und natuerlich auch auf zuhause freue aber zuerst ist der abschiedsschmerz richtig dicke vor allem weil ich soviele gute, liebgewonnende freunde hinter mir lassen muss und vor allem sandro. und ich weiss eben nicht ob und wann wir uns wieder sehen werden und all das was ich hier habe werde ich so nie wieder haben, das ist mir klar und vielleicht ist es auch gerade deshalb so schwer zu gehen.

muss jetzt zurueck an die arbeit, die hunde schreien schon ganz laut nach mir.


war witzig die komentare von euch zu lesen.


cya soon

16.8.05 15:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung